Accesskeys und Sprunglinks

Servicenavigation

Sprachnavigation

  • deutsch
  • français
  • italiano
Sie sind hier: tbinfo » Aktuelles
Montag 29. Mai 2017 15:25Alter: 85 days

Alternative zum Lieferengpass von Tuberkulin in der Schweiz

Pro Farma AG hat uns heute den bestehenden Lieferengpass nochmals bestätigt, wonach das Tuberkulin in der Schweiz nicht vor dem 4. Quartal 2017 ausgeliefert wird. Swissmedic bietet eine Alternative.

Der Tuberkulintest prüft die Reaktion von Mykobakterien-spezifischen Gedächtnis-T-Zellen. Dabei kommt es nach vorangegangenem Kontakt mit mykobakteriellen Antigenen zur Bildung eines zellulären Infiltrats, was sich als Induration an der Injektionsstelle messen lässt.
Der Tuberkulintest wird jetzt insbesondere für Kinder < 5 Jahre für die Suche nach einer möglichen Tuberkulose-Infektion im Rahmen von Umgebungsuntersuchungen, bei HIV-Infektion oder als Ausgangsuntersuchung vor einer immunsuppressiven Behandlung verwendet.

 

Als Alternative kann bei Swissmedic eine Sonderbewilligung (siehe «Gesuchsformular Sonderbewilligung Humanarzneimittel») für den Import von Tuberkulin bei der Firma Runge Pharma eingereicht werden, welche Tuberkulin PPD RT23 vertreibt, das von der Firma Pharmore in Deutschland hergestellt wird.

 

Mit dem Gesuch für eine Sonderbewilligung ist zwingend auch eine Einfuhrbewilligung (Formulare > Einzeleinfuhrbewilligung > «BW301 00 001d FO…Menschen») einzureichen (CHF 100.00 pro Einfuhrbewilligung). Beide Dokumente sind per Post einzureichen (Adresse siehe Formulare).

 

Ein Import dieses Produktes durch Pro Farma AG mittels einer befristeten Einfuhrbewilligung ist leider nicht möglich, da diese aus Sicht von Pro Farma AG mit zu komplexen Auflagen von Swissmedic verbunden wäre und die Firma vor zu grosse logistische Probleme stellen würde.

 

Empfehlung
Nach Rücksprache mit pädiatrischen Pneumologen und Infektiologen wird, auf Grund der vorliegenden ausserordentlichen Situation und bis neue Informationen vorliegen, empfohlen:
•    Das noch vorhandene Tuberkulin ausschliesslich für die Testierung von Kleinkindern bis zum Alter von fünf Jahren zu verwenden (entgegen den Empfehlungen im Handbuch Tuberkulose).
•    Es so effektiv wie möglich einzusetzen, d.h. möglichst viele Kinder und andere Personen, die einen Tuberkulintest benötigen, am gleichen Tag (zentral) zu testen (angebrochene Ampullen können bis 24 Stunden aufbewahrt und verwendet werden).
•    Für Kinder, älter als fünf Jahre, und Erwachsene nur noch den Bluttest (Interferon-Gamma Release Assay, IGRA) zu verwenden.

 


RSS-Feed
Weitere Informationen

Bestellen Sie die Broschüre:

Tuberkulose. Diagnose, Behandlung, Vorbeugung

 

TB-Hotline

Über diese Nummer erhalten Ärzte auf Fragen zur Tuberkulose-

behandlung Antworten von Tuberkulose-
experten in deutscher, französischer oder italienischer Sprache. 

 

Die gratis TB-Hotline wird an öffentlichen Werktagen von Montag bis Freitag, jeweils von 08.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr bedient.