Ärztlicher Bericht SEM

Zwischen dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) und dem Staatssekretariat für Migration (SEM) gilt die Abmachung, dass an Tuberkulose erkrankte Personen des Asylbereichs die Behandlung in der Schweiz zu Ende führen. Voraussetzung für eine aufschiebende Wirkung zugunsten der Behandlung ist immer, dass die Diagnose vom Arzt, der die Diagnose stellt oder die Krankheit behandelt, dem SEM mit dem Formular "ärztlicher Bericht" mitgeteilt wird.