20. Tuberkulose-Symposium

Donnerstag, 24. März 2011 - Münchenwiler

Zurück zu den Wurzeln: Was wir in 20 Jahren gelernt haben

Als im März 1991 das erste Symposium über die Tuberkulose in Münchenwiler stattfand, ging es darum, auf dem Schweizer Markt ein neues Kombinationsmedikament einzuführen. Dieses sollte die Behandlung der Tuberkulose erleichtern und zugleich die Ausrottung einer Krankheit beschleunigen, die im Begriff war zu verschwinden und die zunehmend in Vergessenheit geriet.

Zwanzig Jahre danach ist nicht nur die Tuberkulose immer noch da, sondern auch sind zudem neue Probleme aufgetreten. Das Auftauchen neuer Risikogruppen und komplexer Formen, die schwer zu behandeln sind, bereiten dem Gesundheitswesen zunehmend Sorgen. Gleichzeitig sind zwar auf dem Gebiet der Diagnostik wichtige Fortschritte realisiert worden, doch lassen die neuen Medikamente und eine wirksame Impfung immer noch auf sich warten.

Die diesjährige Jubiläumsveranstaltung zieht Bilanz über die Kenntnisse der letzten zwanzig Jahren, über die Fortschritte, die erzielt worden sind, aber auch über die Bedrohungen. Die Tagung wird versuchen, Zukunftsaussichten über eine Krankheit zu erstellen, die die Menschheit wohl noch lange begleiten wird.

Programm


swissTB-Award 2011

Medienmitteilung und Infos Schweizerische Stiftung für Tuberkulose-Forschung


Präsentationen

Die Tuberkulose in der Schweiz in den vergangenen 20 Jahren

Dr. Peter Helbling, Bundesamt für Gesundheit, Bern


Die neuen Probleme: MDR-TB, TB/HIV, Prekarität, Migrationen (Englisch)

Prof Dr Jean-Paul Janssens, Centre antituberculeux, Genf


Die neuen Hilfsmittel: Diagnostik, Prävention, Behandlung (Französisch)

Dr. Jean-Pierre Zellweger, Lungenliga Schweiz, Bern




Evidence-based use of the new diagnostic tools for TB-infection

PD Dr. Roland Diel, Deutsches Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose, Berlin


The new diagnostic laboratory methods: ready for the practice?

Prof. Dr Gaby Pfyffer, Luzerner Kantonsspital LUKS, Lucerne


Fighting TB over the last 20 years: did we fail?

Yes, maybe

Prof. Dr Donald A. Enarson, The Union / University of Alberta, Canada

No, probably not

Dr Paul P. Nunn, Stop TB Department, WHO Geneva


Conclusions

Dr Jean-Pierre Zellweger, Swiss lung association, Berne